stage
Neuigkeiten aus der Region

Neuigkeiten aus der Region

Meldungen und Termine


Sehr geehrte Mitglieder,

wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Frau Rieger zur bestandenen Versicherungsfachfrau-Prüfung.

Bleiben Sie gesund!

Das Team der Hüttener

 


Sehr geehrte Mitglieder,

die Mitgliederversammlung findet heute, um 18:00 Uhr, wie geplant im Restaurant Athos, Bergstr. 5, 24358 Ascheffel statt.

Bleiben Sie gesund!

Das Team der Hüttener

 


Sehr geehrte Mitglieder,

wir haben uns entschieden die für den 8.Dezember 2021 geplante Mitgliederversammlung bis auf weiteres zu verschieben.

Wir informieren Sie über einen Ersatztermin.

Bleiben Sie gesund!

Das Team der Hüttener

 

Bild Trenner oben

Aktuelle Informationen aus der Versicherungswelt

Ob die Fußbekleidung eines Motorradfahrers bei der Festlegung der Schmerzensgeldansprüche eine Rolle spielt, wenn der Biker sich bei einem Unfall verletzt hat, der durch einen anderen Verkehrsteilnehmer verursacht wurde, hatte ein Gericht zu klären.





Gerichte müssen sich immer wieder mit der Frage beschäftigen, wer haftet, wenn es aufgrund von Straßenschäden zu einem Unfall kommt. Die Beantwortung dieser Frage hängt von vielen einzelnen Faktoren ab. Das zeigt sich, wenn man die unterschiedlichen Urteile analysiert.





Tendenziell steigt seit Jahren der Anteil der Alleinstehenden und Alleinerziehenden gegenüber allen Haushalten an. Worauf diese Personengruppen achten sollten, damit der Versicherungsschutz für ihre Situation optimal passt.





Wenn ein Kind verunfallt, leistet die gesetzliche Unfallversicherung nur, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind.





Erzielt eine Witwe ein eigenes Einkommen, das bestimmte Freibeträge übersteigt, wird es auf ihre Hinterbliebenenrente angerechnet. Ob dabei ein vom Finanzamt akzeptierter Verlustvortrag aus selbstständiger Tätigkeit zu berücksichtigen ist, entschied das Bundessozialgericht.





Grillen ist alles andere als ungefährlich. Jedes Jahr gibt es rund 4.000 Grillunfälle mit Verletzten. Viele dieser Unfälle hätten sich vermeiden lassen.





Wer unter einer Sehschwäche leidet, muss als gesetzlich Krankenversicherter die Kosten für eine entsprechende Sehhilfe wie Brille oder Kontaktlinsen komplett selbst zahlen. Es gibt nur wenige Ausnahmen.






Kontakt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns einfach an unter 04353 99 80 90
oder nutzen Sie unser Kontaktformular