Günstigere Kfz-Versicherung durch regelgerechtes Fahren

(verpd) Ein Pkw-Fahrer, der die Verkehrsregeln immer beachtet, kann davon mehrfach profitieren. Zum einen reduziert dieses Verhalten sein Unfallrisiko, zum anderen muss er weder mit einem Bußgeld noch mit einem Führerscheinentzug rechnen. Und es gibt unter Umständen noch einen weiteren Vorteil hinsichtlich der eigenen Kfz-Versicherung.

Es gibt Studien wie von der Bundesanstalt für Straßenwesen, die belegen, dass Kfz-Fahrer, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten und deswegen Punkte im Flensburger Fahreignungsregister (FAER) haben, ein bis zu vierfach höheres Unfallrisiko haben als Fahrzeugfahrer ohne Punkte.

Wer sich an die Verkehrsvorschriften wie die Geschwindigkeits-Begrenzungen sowie die Abstands- und Vorfahrtsregelungen hält, hat neben dem niedrigen Unfallrisiko unter Umständen auch noch weitere Vorteile.

Vorteile für alle, die sich an die Verkehrsregeln halten

So muss ein Kfz-Fahrer, der sich an die Verkehrsregeln hält, nicht mit einem Bußgeld, mit Punkten im FAER oder gar mit einem Führerscheinentzug rechnen. Zudem gewähren manche Kfz-Versicherer Autofahrern, die keine Punkte im FAER haben, einen Beitragsnachlass bei der Kfz-Versicherung.

Damit ein Kfz-Fahrer einen solchen Prämienrabatt erhält, muss er, sofern der Kfz-Versicherer einen solchen Rabatt gewährt, eine Bescheinigung über die Punktefreiheit dem Versicherer vorlegen. Diese kann online oder auf dem Postweg mit einem herunterladbaren Formular beim Kraftfahrt-Bundesamt angefordert werden.

Zurück


Kontakt

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns einfach an unter 04353 99 80 90
oder nutzen Sie unser Kontaktformular